Unhold (CH), John Sars (CH), Ventura (CH)


Sedel Ebikon
21:00

UNHOLD
„Wer die Dürre gewohnt, kann auch ohne Regen blühen,“ singt De Haderi, der einzige wahre Alpenpönker. Paradoxerweise stammt dieser aus der Innerschweiz und nicht etwa aus dem Berner Oberland, wo UNHOLDund Subversiv Records Zuhause sind. Aber lassen wir es mit den geografischen Spitzfindigkeiten, denn Lebensweisheiten sind universal. So universal, dass sich das Sprichwort neben seiner ursprünglichen Bedeutung als Lobpreisung der Masturbation auch auf den Entstehungsprozess des neuen Unhold Albums deuten lässt.Denn wer nach 5 Jahren des Ackerns und des Pflügens die wohlverdiente Ernte einfahren darf, der hat den Weg durch den kargen Boden ans Licht für ganz eigentümliche Gewächse freigemacht.
“Gold Cut“ wird im September erscheinen und mit dem Album Release kommt die Tour und diese führt die Berner Band in den Sedel. Für das B-Sides ist es eine ganz spezielle Sache, Unhold für das zweite Mal nach dem Auftritt am Festival 2007 mit neuem Album im Gepäck nach Luzern zu holen.

VENTURA & JOHN SARS
Von wegen Röschtigraben! John Sars und Ventura bringen die Deutschschweiz und die Romandie auf einer Split-Single zusammen.
Die Vermittlungsarbeit zwischen den beiden Bands leistete der Luzerner Grafiker Mario Suter: Er spielte Ventura eine John Sars-Demo-CD vor und die Westschweizer waren davon so begeistert, dass sie die Badener anfragten, ob sie Lust hätten gemeinsam eine Split-Single aufzunehmen.
Gesagt, getan und nun ist sie da: Eine 7″-Single auf transparentem Vinyl mit schickem Artwork von Mario Suter (Ralph Hofbauer, 78s.ch)

Unhold: Webseite | MySpace | CD’s kaufen
Ventura: Webseite | MySpace | CD’s kaufen
John Sars: Webseite | MySpace